Verhalten im Brandfall

Vorsicht vor Rauchfallen!


Wenn im Haus Feuer ausgebrochen ist, sind Kinder auf Grund der schnellen Rauchentwicklung besonders gefährdet: Jedes dritte Brandopfer ist ein Kind. Rauchfallen wie zum Beispiel Aufzüge sollten Sie jetzt tunlichst meiden! 

Die Hauptgefahr beim Ausbruch eines Feuers geht von dem Brandrauch aus. Er breitet sich schneller aus als das Feuer selbst und enthält lebensbedrohliche Giftstoffe. Die Mehrzahl der Brandopfer stirbt an den Folgen des giftigen Rauchs. 

Folgendes sollten Sie im Brandfall beachten, um sich und Ihr Kind besonders vor der Einwirkung des Rauchs zu schützen:
 
 

  • Rufen Sie umgehend die Feuerwehr über 112 an und befolgen Sie die Anweisungen, die Ihnen die Notrufzentrale gibt.
  • Wecken Sie zügig alle im Haus anwesenden Personen bzw. sammeln Sie sich gemeinsam an einem Ort. Vermeiden Sie Hektik und bleiben Sie zusammen.
  • Überprüfen Sie, ob alle Personen vollzählig sind, bevor Sie versuchen, gemeinsam aus dem Haus zu fliehen. Konzentrieren Sie sich auf die Rettung der Personen und versuchen Sie nicht, zusätzlich alle möglichen Wertgegenstände mitzunehmen. 
  • Fliehen Sie in einem mehrstöckigen Wohnhaus nie nach oben, auch wenn der Weg nach unten versperrt ist: Da der Rauch nach oben steigt, ist die Erstickungsgefahr oben höher.
  • Benutzen Sie auf keinen Fall Aufzüge – diese können zur Todesfalle werden, wenn sich Rauch in ihnen sammelt und/oder der Strom ausfällt.
  • Öffnen Sie Türen vorsichtig und reißen sie nicht hektisch auf. Da Feuer sich von Sauerstoff ernährt könnte es so zusätzlich angefacht werden. 
  • Kommt Rauch unter der Tür hervorgequollen, lassen Sie sie lieber geschlossen.
  • Wenn Sie in einem Raum ohne Ausweg gefangen sind, schließen Sie alle Türen und dichten Sie die Ritzen und Spalten mit nassen Laken oder Handtüchern ab. So verhindern Sie das Eindringen von Rauch.
  • Sind alle Fluchtwege abgeschnitten, sorgen Sie dafür, dass die Rettungsmannschaft sieht, wo Sie sich befinden. Hängen Sie beispielsweise große Laken oder Handtücher zum Fenster hinaus. Beruhigen Sie die Kinder und warten Sie auf Hilfe.